„Egal, wo ihr steht: Wir haben die KiWu-Phasen selbst durchlebt und unterstützen euch, euren Weg aus dem Tunnel zu finden“

Selbstbestimmter Umgang mit jeder Phase eures unerfüllten Kinderwunsches und rechtzeitige Vorbereitung eurer Paarbeziehung auf die angestrebte Schwangerschaft während der belastenden KiWu-Wartezeit – das ist Zukunftsglück

Die Idee „Zukunftsglück“ ist aus unserer eigenen ungewollten Kinderlosigkeit entstanden. Wir wissen, dass aus der anfänglichen Spannung und Aufregung rund um das Baby-Thema ein echtes Projekt entstehen kann: Die Beziehung wird auf die Probe gestellt, der KiWu-Alltag wird zur Tortur und am Ende wartet die Krise. Doch so muss es nicht sein!

Unser beruflicher Hintergrund als Coaches hat uns in dieser Zeit eine erfüllende Lebensaufgabe geschenkt: Wir haben unsere eigenen Erfahrungen mit unserer vorhandenen Qualifikation unter Zukunftsglück zusammengeführt und widmen nun einen großen Teil unserer Energie dem Umgang mit unerfülltem Kinderwunsch sowie der rechtzeitigen Vorbereitung eurer Paarbeziehung auf die ganz eigenen Herausforderungen der angestrebten Schwangerschaft, und dies insbesondere während ihr als Paar im Alltag zunächst einmal die enormen psychischen Belastungen der KiWu-Wartezeit – mit der monatlichen Achterbahn von Hoffnung und Enttäuschung – gemeinsam meistern müsst.

Unser Antrieb ist es, euch in der schwierigen ‚akuten‘ Zeit des unerfüllten KiWu – und häufig auch danach – mit Beratung, Begleitung, Information und Coaching für euren Umgang mit dem unerfüllten Kinderwunsch zu unterstützen.

 

Wie der unerfüllte Kinderwunsch von Vielen erlebt wird

Das Baby-Projekt beginnt und es fühlt sich spannend und aufregend an.

Wie wird es sein – ein Leben mit Kind? Wie wird unser Kind aussehen? Welchen Namen wollen wir ihm geben?

Doch nach einiger Zeit werden wir ungeduldig. Wir glauben, plötzlich ist jeder in unserem Umfeld schwanger. Und wir warten noch immer auf das größte Geschenk im Leben: Unser Baby…

Unser Kinderwunsch-Projekt wird zum wichtigsten Projekt überhaupt: Es begleitet uns jeden Tag! Wir lesen unzählige Ratgeber, wissen am Ende alles über Fruchtbarkeit und werden selbst zum Kinderwunsch-Spezialisten. Wir fragen uns, was denn mit uns nicht stimmt und besuchen die Kinderwunschklinik, gehen zur KiWu-Beratung und recherchieren auf Kinderwunsch-Webseiten und in verschiedensten Foren zum Thema Kinderlosigkeit. Unser Leben bekommt die Form eines Tunnels, in dem viele wichtige Dinge aus dem Fokus verschwinden und alles, was noch zählt, ist das Licht am Ende des Tunnels – endlich Eltern werden.

Das ist die Geschichte, die viele von uns erleben: Frauen, Männer und Paare mit unerfülltem Kinderwunsch. Auch wir haben uns in diesem Tunnel verrannt – und gleichzeitig haben wir einen ganz neuen Weg aus dem Tunnel heraus gefunden, da der Ausgang „ENDLICH ELTERN“ für uns versperrt geblieben ist.

Ein Abschied vom Kinderwunsch? Bei der Arbeit, diesen Tunnelausgang freizulegen, haben wir irgendwann verstanden, dass wir nicht weiterkommen ohne wirklich Schaden zu nehmen und nach einem anderen Weg aus dem Tunnel gesucht. Wir wollten endlich wieder eine Perspektive. Nicht zuletzt hat uns auch unsere Erfahrung als Systemische Coaches geholfen, den anderen Weg zu finden, zu gehen und in ein anderes, aber ganz besonderes Licht am Ende des Tunnels durch einen gekonnten Umgang mit dem unerfüllten Kinderwunsch einzutauchen, je nach eurer KiWu-Phase auch durch eine gezielte, rechtzeitige Vorbereitung eurer Partnerschaft auf die erhoffte Schwangerschaft, während ihr als Paar jedoch zunächst einmal die Monat für Monat belastende KiWu-Wartezeit gemeinsam meistern müsst.

Wir wissen, dass die Zeit der ungewollten Kinderlosigkeit und des Wartens auf die Schwangerschaft – Monat für Monat – objektiv betrachtet eine Lebenskrise sein kann…

Und gleichzeitig haben wir erfahren, dass die subjektive Bewertung dieser Kinderwunsch-Krise einen hohen Einfluss darauf hat, ob wir an ihr zerbrechen oder wachsen!

Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke zu entwickeln.

(Dalai Lama)

Bekannt aus